Löcker Verlag

Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Literatur

Manfred Chobot - Mich piekst ein Ameisenbär

Bild: Manfred Chobot - Mich piekst ein Ameisenbär (Zur Vergrößerung anklicken)
Artikelnummer: ISBN 978-3-85409-688-7
Broschur

Beschreibung

Manfred Chobot
Mich piekst ein Ameisenbär
Weltgeschichten

Manfred Chobots "Weltgeschichten" sind kurze, pointenreiche Erzählungen, die sich in unterschiedlichen Gegenden ansiedeln, an Orten, die kreuz und quer über die Weltkugel verteilt sind. Sie handeln von skurrilen Situationen, in die man geraten, und von seltsamen Menschen, denen man auf der Welt begegnen kann.

Die Globalisierung rückt alles näher zusammen: Bauernfänger und Überzeugungskünstler, Schlitzohren und Artverwandte. Die einen hauen ums Ohr, die anderen werden gehauen. Aus der Ferne erhalten Geschichten eine neue Dimension, mal klemmt eine Flugzeugtür, mal bricht der Reichtum aus, mal enden ver-trauenswürdige Bekanntschaften mit einem überzogenen Bankkonto. Jeder muss selbst damit fertigwerden! Überall hält das Leben Tücken für die Menschen parat. Manche Dinge meint man zu kennen und erlebt sie dennoch aufs Neue. Wir lernen: Eine Weltreise erweist sich als machbar mit 20 Euro Barschaft. Schließlich: Wer nimmt nicht gerne Gratisgeschenke?

"Von der Mama hatte er geerbt. Um sich die Pazifik-Reise zu leisten, verkaufte er einen Fischteich. Das war der Grund, weshalb ein Entmündigungsverfahren eingeleitet worden war. Denn da existiert noch eine Cousine. "Ein normaler Mensch verkauft keinen Fischteich, um mit dem Geld in den Pazifik oder sonst wohin zu reisen".

Manfred Chobot, geb. 1947 in Wien. Von 1991 bis 2004 Herausgeber der Reihe "Lyrik aus Österreich", Redakteur der Literaturzeitschrift "Podium" (1992 bis 1999) und "Das Gedicht" (1999 bis 2002). 

12,5 x 20,5 cm
Broschur
246 Seiten
€ 19,80
ISBN 978-3-85409-688-7 


 


19.80 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 18.00)