Löcker Verlag

Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Literatur

Hans-Peter Stiegler - Promethium

Bild: Hans-Peter Stiegler - Promethium (Zur Vergrößerung anklicken)
Artikelnummer: 978-3-85409-775-4
Broschur

Beschreibung

Hans-Peter Stiegler
Promethium
Gedichte

Promethium, jenes Element der Periodenreihe, das als letztes entdeckt wurde, erhielt seinen Namen von Prometheus, der den Menschen das Feuer brachte und dadurch den Zorn der Götter auf sich zog. Es steht hier als Warnung!

Das humanistische Ideal erscheint nach den mörderischen Kriegen des 20. Jhdts. beschädigt und verlangt nach einer Neuausrichtung des Wissens um den Menschen, fern einer verhängnisvollen Idealisierung. Gott ist wirklich tot. Wenn wir ihn getötet haben, bleibt er aber als Toter in unserem Gedächtnis und in unserem Gewissen verhaftet. Im Wissen, dass der Mensch bisher nicht tief genug gedacht wurde, liegt der Ursprung unseres Mißverständnisses. Der Satz: "Wir sind nicht gemeint" erscheint als Leitmotiv einer Neuausrichtung ins Offene. Das Existere dehnt die menschliche Möglichkeit an einen noch zu bestimmenden Horizont, der vielleicht das Verschwinden unserer Zivilisation miteinschließt. Einfach helfen, die Ohren und Augen aufzusperren, das ist die Intention dieses Buches.

Hans-Peter Stiegler, geb.: 1958 in Wien, aufgewachsen in Wr.Neustadt. Nach dem Gymnasium Babenbergerring Studium der Medizin an der Uni. Wien. Ausbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Krankenhaus Wr.Neustadt und der Semmelweisklinik. Seit 1994 Ordination in Berndorf/NÖ. Ausgedehnte Reisetätigkeit USA, Europa, Russland, Asien, Afrika. Künstlerisches Schaffen: Installationen, Malerei, Lyrik. Seit 2014 Mitglied des Österreichischen PEN Clubs.

12,5 x 20,5 cm, Broschur

Ca. 137 Seiten, € 19,80

ISBN 978-3-85409-775-4


 


19.80 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 18.00)