Löcker Verlag

Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Cultural Studies/ Kulturwissenschaften

Roman Horak – Ein halbes Jahrhundert am Ball

Bild: Roman Horak – Ein halbes Jahrhundert am Ball (Zur Vergrößerung anklicken)
Artikelnummer: 978-3-85409-497-5
Broschur

Beschreibung

Roman Horak
Ein halbes Jahrhundert am Ball
Gespräche mit Wiener Fußballspielern

Um diese Zeit war das der billigste Sport aller Zeiten, ein Tennisball, vom »Fetzenlaberl« möchte ich gar nicht reden, hat zwanzig Leute unterhalten in der Gasse.
Karl Decker

Zu den gerne gepflegten Klischees über Fußballspieler gehört die Behauptung, dass diese nicht nur dumm, sondern auch von beschränkter sprachlicher Ausdrucksfähigkeit wären. Wer allerdings den Witz bei der Beantwortung der ewig gleichen Journalistenfragen und die manchmal durchschimmernde selbstironische Haltung, meist in mundartlichem Idiom vorgetragen, zu erkennen im Stande ist, wird ein solches Verdikt bald für das halten was es ist, nämlich ein Ausdruck bildungsbürgerlicher Arroganz. Wer kann jemals die herrliche Antwort Toni Pfeffers vergessen, als er auf die Frage, was der denn zum Pausenstand von 0:5 beim Länderspiel gegen Spanien sage, trocken bemerkte: Hoch g'winn ma's nimma?
Der vorliegende Band versammelt Gespräche, die der Herausgeber mit acht Wiener Exfußballern geführt hat, die zwischen 1920 und 1970 bei verschiedenen Wiener Traditionsvereinen gespielt haben. Die dabei entstandenen Erzählungen decken die hohe Zeit des Wiener Fußballs von ihre Anfängen (Karl »Vogerl« Geyer musste aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere bereits 1927, einige Jahre vor dem Wunderteam, beenden) bis zu ihrem Ausklang (Hans Buzek spielte in der Decker-Ära der frühen Sechzigern) ab, sie verweisen zum einen stets aufeinander und beziehen sich zum anderen auch immer auf den zeithistorischen Kontext, vor dem sie spielen. Auf diese Weise ist das Buch auch als eine Sammlung zeithistorischer Dokumente zu verstehen, die von der Zwischenkriegszeit bis in die Jahre des Wiederaufbaus und des Wirtschaftswunders berichtet.
Der Band enthält Interviews mit Josef Bugala, Hans Buzek, Karl Decker, Ernst Galli, Karl Geyer, Karl Koller, Alfred Körner und Ernst Reitermaier.

12,5 x 20,5 cm
Broschur
200 Seiten, 10 s/w Abb.
€ 19,80
ISBN 978-3-85409-497-5



 


19.80 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 18.00)