Löcker Verlag

Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Frühjahr 2017

Wolfgang Kubin – In fremden Gärten

Bild: Wolfgang Kubin – In fremden Gärten (Zur Vergrößerung anklicken)
Artikelnummer: 978-3-85409-853-9
Broschur

Beschreibung

Wolfgang Kubin

IN FREMDEN GÄRTEN

Fünfzig Sonette und ihre freien Schwestern


Ein Sonett ist durch seine strenge Form, mit Verlaub gesagt, wie ein Mieder, so Wolfgang Kubin. Fülle sowie Geheimnis wollen gebändigt sein und immer wieder werden.

Ein Sonett beschränkt die Fülle dessen, was zu schreiben wäre. Also wird hier ein jedes begleitet von einer "freien Schwester", welche trotz Stabreims sich nicht bändigen lassen will. Beide Formen können unterschiedlicher nicht sein. Doch im Kern geht es um dasselbe, um unsere tiefe Traurigkeit in der Endlichkeit unserer Erscheinung. Also um eine philosophische, ja theologische Perspektive.
Wer sich dem Sonett verschreibt, steht in einer gefährlichen Tradition. Zu viele sind vorangegangen und haben Großes, zu Großes hinterlassen. Daran will sich Wolfgang Kubin nicht messen. Daher  dieses Buch als sein Versuch zum schlichten Sonett.


Wolfgang Kubin, geb. 1945 in Celle, ist Sinologe, Übersetzer und Schriftsteller. Als Emeritus der Universität Bonn unterrichtet er heute in Peking, Qingdao und Shantou. Er schreibt Lyrik, Essays und Erzählungen.


 


19.80 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 18.00)