Löcker Verlag

Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Frühjahr 2017

Rüdiger Görner – Londoner Disfonien

Bild: Rüdiger Görner – Londoner Disfonien (Zur Vergrößerung anklicken)
Artikelnummer: 978-3-85409-850-8
Broschur

Beschreibung

Rüdiger Görner

LONDONER DISFONIEN

Gedichte


Die Gedichte dieses Bandes bestehen aus Sprache gewordenen Klängen und Bildern der Stadt, dissonantisch gestimmt, von Aufbrüchen jeglicher Art bedingt. Sie spiegeln die grundsätzliche Lesbarkeit der städtischen Bereiche durch das Ich dieser Disfonien, das unaufhörlich unterwegs ist und ebenso unaufhörlich versucht, seine Stimme im Dickicht der urbanen Geräuschwelt zu suchen, zu finden und zu behaupten.


"Ich habe die "Disfonien" sehr gerne gelesen. Es sind metropolitane Gedichte im allerbesten Sinne, entfalten einen Sog, und ergeben aus tausend Wahrnehmungen, literarischen Anspielungen und erotischen Anflügen das monströse Bild einer Großstadt. Wenn man weiß, wie schwer es ist, eine Metropole mit Worten in den Griff zu bekommen, dann ist Ihr Zyklus durchaus zu bewundern."

Joachim Sartorius an den Verfasser, Berlin, den 20. Juni 2015

Rüdiger Görner, geb 1957 in Rottweil am Neckar, lebt seit 1981 in London, unterrichtet Neuere deutsche und vergleichende Literatur. Das Lyrische ist der Sinnbereich seiner Arbeit, das Gedicht ein Ankerplatz.  Rüdiger Görner ist Träger des Deutschen Sprachpreises (2012) und des Reimar Lüst-Preises der Alexander-von-Humboldt-Stiftung für sein Lebenswerk (2015).

edition pen Bd. 62
12,5 x 20,5 cm | Broschur
150 Seiten | € 19,80
ISBN 978-3-85409-850-8



 


19.80 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 18.00)