Löcker Verlag

Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Cultural Studies/ Kulturwissenschaften

Konrad Becker, Martin Wassermair (Hg.) - Fiktion und Wirkungsmacht

Bild: Konrad Becker, Martin Wassermair (Hg.) - Fiktion und Wirkungsmacht (Zur Vergrößerung anklicken)
Artikelnummer: 978-3-85409-663-4
Broschur

Beschreibung

Konrad Becker, Felix Stadler (Hg.)
Fiktion und Wirkungsmacht
Texte zur Zukunft der Kulturpolitik IV

Der vierte Band in der Reihe "Texte zur Zukunft der Kulturpolitik" untersucht Narrative auf ihre gesellschaftliche Wirkungsmacht und diskutiert die politischen Zusammenhänge von Fiktion und Fakten.

Erzählungen und Fiktionen sind aus der Kulturgeschichte nicht wegzudenken. Menschen verstehen die Welt durch Überlieferungen, die ihre Wirklichkeit abbilden. Beschreibungen von Möglichkeiten erhalten dabei den Vorzug gegenüber konkreten Optionen des menschlichen Handelns, wodurch sich narrative Fiktionen zu politischen Handlungssträngen verdichten.
Die Begründung einer Dominanz gesellschaftlicher Gruppen benötigt aber Legenden, die plausibel genug erscheinen, um den Glauben an ihre Wirklichkeit zu festigen. Die Rechtfertigung von sozialen und kulturellen Regeln wird durch Erzählungen gestützt. Handlungen basieren vor allem auf Beschreibungen, die individuelles Verhalten durch die Konstruktion der Schilderung beeinflussen und durch ein dramaturgisches Repertoire beschränken.

12,5 x 20,5 cm
Broschur
145 Seiten
€ 19,80
ISBN 978-3-85409-663-4 


 


19.80 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 18.00)