Hrsg.

Alltägliche Wunder

Erzählungen

Kategorien ,

Erschienen: 2024

ISBN: 978-3-99098-192-4

126 Seiten

11,5 x 19,5 cm

Broschur

 19,80

Beschreibung

Enrico Morovich schrieb Romane und Kurzgeschichten. In seinem dem Surrealismus zugehörenden Werk werden Wälder, Wiesen, Bäche und Traumdörfer zu Orten oft märchenhafter Ereignisse, die er detailliert beschreibt. Dabei wechselt der Autor in seinen Erzählungen zwischen Vergangenheit und Gegenwart sowie Realität und Traum, wodurch seine Geschichten zeitlos scheinen.

Als Schriftsteller ist Morowich seit den 1930er Jahren bekannt. Erste Anerkennung fand er in der berühmten Anthologie surrealer Schriftsteller von Gianfranco Contini, die 1946 in Paris veröffentlicht wurde.

Die Erzählungen aus Alltägliche Wunder laden den Leser ein, Menschen, Tieren, Geistern und Engeln zu begegnen und mit ihnen in alltäglich-fantastische Welten einzutauchen.

Enrico Morovich, geb. 1906 in Sussak, einem Vorort der Stadt Fiume, die damals noch Teil von Österreich-Ungarn war, machte zunächst eine Buchhalter-Ausbildung. Über seine Bekanntschaft mit dem italienischen Journalisten und Schriftsteller Alberto Carocci, begann 1929 für Morovich eine Zusammenarbeit mit den Zeitschriften Solaria und La Fiera Letteraria. 1958 ließ er sich in Genua nieder, wo er über dreißig Jahre lang lebte und Kurzgeschichten veröffentlichte. Zeitgleich begann er mit der Zeitschrift Il Mondo zusammenzuarbeiten. 1990 zog er in die Gegend von Chiavari-Lavagna, wo er 1994 im Alter von 87 Jahren verstarb.

Herausgegeben und übersetzt von Hans Raimund.

HANS RAIMUND, geb. 1945, Absolvent des Realgymnasiums der Theresianischen Akademie; Studium: Musik, Germanistik, Anglistik; Lehrtätigkeit von 1972 bis 1997; von 1984 bis 1997 als Lehrer am UWC of the Adriatic und freier Schriftsteller und Übersetzer in Duino bei Triest. Buchveröffentlichungen seit 1981. Übersetzungen aus dem Englischen, Französischen, Italienischen, Portugiesischen; zahlreiche Preise (u.a. W.-H.-Auden-Übersetzerpreis, Georg-Trakl-Preis, Anton-Wildgans-Preis; Würdigungspreis des Landes NÖ, Würdigungspreis der T.-Kery -Stiftung…); Silbernes Verdienstzeichen des Landes Wien;  Berufstitel „Professor“; Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste…

Ähnliche Bücher