Gegenüber der Wirklichkeit

Kategorien ,

ISBN: 978-3-99098-079-8

300 Seiten

12,5 x 20,5 cm

Hardcover

 24,80

Beschreibung

Herausgegeben von Franz Hockender.

Gesammelte Erzählungen Band 1.

Alle Texte von „Gegenüber der Wirklichkeit“ stammen aus den Jahren 1938 bis 1945. Es ist dies der einzige Band der Sammlung mit Erzählungen aus der Zeit vor dem englischen Exil, die vier nachfolgenden Bände entstanden ab 1948 in London. 

Nach dem Einmarsch der Hitlertruppen in Österreich im März 1938 wollte H. G. Adler schnellstmöglich Europa verlassen. Er kündigte seine Anstellung bei der Prager Urania und beim Rundfunk, um in der zweiten Jahreshälfte 1938 von Mailand aus eine Emigration nach Brasilien vorzubereiten. Seine Auswanderungspläne scheiterten, gegen Jahresende kehrte Adler zurück nach Prag, von wo er nicht mehr wegkam. Im März 1939 wurde Prag von den Nazis besetzt.

»Gegenüber der Wirklichkeit« entstand unter extremen Bedingungen, zur Zeit der Naziherrschaft, des Zweiten Weltkriegs und der Shoah, zum Teil sogar in nationalsozialistischen Konzentrationslagern. H. G. Adler verfasste diese Texte zwischen 1938 und 1940 in Prag, 1938 in Bormio und Mailand, 1942 und 1943 im Lager Theresienstadt, 1945 in einer unterirdischen Fabrik bei Halberstadt sowie nach dem Krieg wieder in Prag.

Diese Ausgabe enthält zu jedem einzelnen Text in den Anmerkungen genaue Entstehungsangaben und als Band 1 der Sammlung auch eine ausführliche Lebenschronik von H. G. Adler.

H. G. Adler, (1910–1988), Erzähler und Lyriker aus Prag, Historiker und Soziologe, war während des Zweiten Weltkriegs über zweieinhalb Jahre im Lager Theresienstadt. Ab 1947 lebte er im Londoner Exil, wo er zum Literatenkreis um Elias Canetti, Veza Canetti, Franz Baermann Steiner und Erich Fried gehörte. Von 1973 bis 1985 war er Präsident des PEN-Zentrums deutschsprachiger Autoren im Ausland. Bekannteste Werke: „Panorama“, „Eine Reise“, „Die unsichtbare Wand“ (Romantrilogie); „Theresienstadt 1941–1945“, „Die verheimlichte Wahrheit“, „Der verwaltete Mensch“.

Ähnliche Bücher